16.11.2004

Liebe Bine ? 9.11.

Oh Gott.....hatten wir Jahrestag? Ich hab ihn vergessen? Nein? Dann.....?h.....Trennungstag? Wiedervereinigung? Oh Gott.......Moment, ich komm drauf.........puh........erstes Date! Nein, das war im M?rz......kann es sein, dass wir am 9.11. bei dem einen Konzert, zu dem du dieses rote, bezaubernde Kleid mit den kleinen Schleifchen.....ach, das war meine Cousine und sie sah schrecklich darin aus.....nein, ach, ich komm nicht drauf. Ich hab's nicht so mit Gedenktagen. Mit Merktagen auch nicht. Entsetzlich, das mit dem Penisneid, nicht?

Liebe Bine. Manchmal bin ich nicht ganz ich selbst. Puck auch nicht. Er sitzt im Einkaufskorb und br?tet eine Mango aus. Er schaut sehr z?rtlich dabei. Genau genommen schaut er nicht. Er hat die Augen zugekniffen und macht einen sehr zentrierten Eindruck. Alle Kraft der Mango. Wie werde ich manchmal wieder ich selbst? Ok, positiv denken, das muss ich noch trainieren. Zun?chst trainiere ich erst mal wieder Bauchmuskeln. Mit Situps. Gestern sagte mir eine Freundin: "Hey, dann musst du aber auch die R?ckenmuskeln trainieren, sonst ist das ungesund." Ja, f?ngt man einmal an mit 5 Minuten, schon muss der Rest des K?rpers auch und, schwupp, macht man den ganzen Tag nichts anderes mehr, als sich in alle Richtungen zu verbiegen. Es lebe der Sport!

Liebe Bine. Schau, fast ist es schon ein Gedicht. Letzten Samstag bei der Party bin ich ganz sch?n abgest?rzt. Das war am 13.11., 4 Tage nach dem Tag, von dem mir nicht einf?llt, was da war. Ich bin sicher, mit einfallen hat dieser Tag auch noch in anderem Zusammenhang zu tun. Aber am Samstag bei der Party wollte ich traurig sein. Ich meine, jetzt hab ich zur H?lfte meinen Abschluss. Aber ich wurde nicht traurig. Ich habe Bier und Sekt durcheinander getrunken, viel getanzt, gelacht, geflirtet, daraufhin bekam Micha Angst und t?rmte und an mehr kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht war ich in der Zeit traurig, an die ich mich nicht erinnern kann. Das Letzte, woran ich mich noch erinnere, war der Anfang einer Geschichte: Ich wollte schon immer mal betrunken auf einer Party dar?ber schreiben, wie die Party ist. Die H?lfte des Textes besteht aus der w?sten Aufz?hlerei irgendwelcher Namen und das soll den Sinn haben, dass der von Namen umringte Leser sich mittendrin, aber genauso fremd wie ich f?hlt. Er kennt ja keine Gesichter. Letzten Samstag hab ich es nicht geschafft. Im Kopf war die Geschichte fertig und sie war wortgewaltig. Aber ich kann mich an keinen Satz mehr erinnern.

Liebe Bine. Manchmal w?nsche ich mir, einiges zu vergessen. Es sind die gro?en Dinge. Ich vergesse viel Sch?nes. Kaum passiert etwas, das sch?n ist, kommt gleich der Zweifel an dessen Seite gehuscht, steht mit erhobenem Zeigefinger daneben und sagt: "Nur nicht ?berm?tig werden, du wei?t noch nicht, wozu es gut ist!", und dann m?chte ich es schon wieder vergessen, um den Zweifel zu vertreiben. Es w?re viel einfacher, den Zweifel zu vergessen und das Sch?ne zu bewahren und leider Gottes l?uft es immer anders herum: Ich vergesse das Sch?ne und der Zweifel bleibt. Der br?tende Puck auf der Mango ? sch?n. Mango am Dienstag letzte Woche gekauft ? ich sollte eher meinen Einkaufskorb ausr?umen, noch 2 Tage und die Mango ist verdorben, die guten Vitamine, die Kartoffeln liegen auch noch daneben und werden schon gr?n, wenn das alles verdirbt, war das rausgeschmissenes Geld, immerzu vergesse ich, meine Lebensmittel in den K?hlschrank ? der br?tende Puck auf der Mango ? schlecht. Ich schaff es nicht, positiv zu denken. Ich muss dringend meine Wohnung sauber machen, ich muss f?r die letzte Pr?fung lernen, in 2 Wochen ist Konzert und ich sollte mal die St?cken ?ben, die wir da spielen (das hab ich bisher auch vergessen), Puck soll endlich aus dem Einkaufskorb verschwinden, was mach ich nur?

Liebe Bine. Mir f?llt noch immer nicht ein, was am 9.11. war. Ich wei? nicht einmal, ob ich mir jemals gemerkt habe, was an dem Tag war. Vielleicht wusste ich es auch irgendwann und hab es verdr?ngt. Merken, erinnern, vergessen, verdr?ngen. Unsere Hirne sind hundsgemeine Biester, findest du nicht? Wir m?ssen zusammen bleiben. Vielleicht wei? die eine von der anderen die wichtigen Dinge: Ich als dein ausgelagertes Ged?chtnis und du als mein ausgelagertes Ged?chtnis. Von heute werde ich viel behalten: Ich habe es dir geschrieben. Hab Dank.


blablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablablabl

16.11.04 12:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen